Unsere Mitglieder

Unsere Mitglieder2018-05-09T13:21:08+00:00

L’Union des Entreprises Luxembourgeoises bringt folgende Berufskammern und Arbeitgeberverbände zusammen :

Die Luxemburger Bankenvereinigung (Association des Banques et Banquiers Luxembourg – ABBL) wurde 1939 gegründet und ist der älteste und größte Berufsverband im Finanzsektor. Sie repräsentiert die Mehrheit der Finanzinstitute und der regulierten Finanzintermediäre sowie anderer Berufe mit Sitz in Luxemburg, inklusive Rechtsanwälte, Berater und Wirtschaftsprüfer, die im Finanzsektor arbeiten.

Der Verband der Versicherungs- und Rückversicherungsgesellschaften (ACA) hat den Schutz und die Verfolgung beruflicher Interessen seiner Mitglieder zur Aufgabe, greift Fragestellungen in ihrem Interesse auf und strebt eine gute Qualität ihrer Dienstleistungen für den Verbraucher an.

Der ACA betreibt Kontaktpflege unter den Versicherungsgesellschaften, sodass Fragestellungen im Zusammenhang mit ihren Aktivitäten leichter geprüft werden können. Ein weiteres Ziel ist die Prüfung gesetzlicher, verfahrensrechtlicher, administrativer, technischer, wirtschaftlicher, finanzieller, sozialer und steuerrechtlicher Fragen, die für den Beruf von Interesse sind.

Als Berufskammer und öffentliche Institution, in denen die Unternehmen aus allen Wirtschaftsbereichen – außer Handwerk und Landwirtschaft – vertreten sind, sieht die Handelskammer ihre Rolle in der Verteidigung der Interessen der ihr angegliederten Luxemburger Unternehmen. Da die Mitgliedsunternehmen der Handelskammer oft gegensätzliche Interessen verfolgen, sieht die Handelskammer es als ihre Hauptaufgabe an, die Interessen aller ihr angegliederten Unternehmen zu vertreten und zu verteidigen. Die Handelskammer kann sich in bestimmten Fällen auch für die Interessen einzelner Wirtschaftszweige einsetzen, solange dies keine Nachteile für die andere Mitglieder birgt. Heute zählt dieHandelskammer mehr als 90.000 Mitgliedsunternehmen, die zusammen 75% des Arbeitsmarktes und 80% des BIP ausmachen. Da die Mitgliedsbeiträge die Hauptfinanzierungsquelle der Handelskammer sind, verfügt sie über eine weitreichende finanzielle Autonomie.

Die Hauptziele der Handwerkskammer Luxemburg bestehen darin, das luxemburgische Handwerk zu vertreten und dessen Interessen wahrzunehmen. Die Handwerkskammer Luxemburg ist das institutionelle Sprachrohr der rund 7.300 Unternehmen aus dem Sektor Ernährung, dem Sektor Mode, Gesundheit und Hygiene, dem Sektor Maschinenbau, dem Sektor Baugewerbe mit Rohbau und Innenausbau, dem Sektor technische Ausrüstung sowie dem Sektor Kommunikation, Multimedia, Kunst und verschiedene handwerkliche Tätigkeiten. In diesen Sektoren sind über 91.000 Personen beschäftigt und derzeit 1.700 Lehrlinge in Ausbildung. Mit einem Anteil von 22% an der Zahl der Unternehmen und von 23% an der Zahl der Beschäftigten stellt das Handwerk einen wichtigen Sektor der Volkswirtschaft dar. Es ist damit der größte Arbeitgeber in Luxemburg und die Branche mit den meisten Auszubildenden.

Der luxemburgische Handelsdachverband (confédération luxembourgeoise du commerce – clc) ist eine Arbeitgeberorganisation und vertritt die Interessen der Einzelunternehmen und der Unternehmerverbände in Luxemburg, die schon immer zentral für die Wirtschaft des Landes gewesen sind. Er repräsentiert die Sektoren Handel, Transport und Dienstleistungen mit 11.000 Unternehmen und hat einen Anteil von über 22% am BIP und 60.000 Beschäftigte.

Der clc vertritt seine Mitglieder gegenüber Entscheidungsträgern und Behörden. Er ist Akteur im sozialen Dialog, nimmt zahlreiche Aufgaben im Unternehmensalltag wahr, kümmert sich um gemeinsame und spezifische Belange. Durch seine engen Kontakte mit der Geschäftswelt ist der clc bei der Suche nach machbaren und maßgeschneiderten Lösungen ein gesuchter Berater.

Die Fédération des Artisans ist der Dachverband des luxemburgischen Handwerks, in dem 40 Berufsverbände zusammengeschlossen sind. Zusammen mit seinen Mitgliedern definiert sie die allgemeine Handwerkspolitik, die sie sowohl unter ihren Mitgliedern als auch auf der Öffentlichkeit fördert.

Die Fédération des Artisans informiert und berät, übernimmt die Geschäftsstelle der Mitgliedsorganisationen, vertritt das Handwerk in den verschiedensten Gremien und Institutionen und unterstützt die angeschlossenen Verbände bei der Aushandlung von Tarifverträgen.

Die FEDIL ist ein multisektorielle Vereinigung von Unternehmen, die die Sektoren Industrie, Bauwesen und Unternehmensdienstleistungen repräsentiert.

Ihr Hauptzweck ist die Verteidigung der beruflichen Interessen ihrer Mitglieder sowie die Analyse aller damit verbundenen wirtschaftlichen, sozialen und industriellen Fragen.

Der Verband der Restaurant-, Café- und Hotelbetreiber (Fédération Nationale des Hôteliers, Restaurateurs et Cafetiers) des Großherzogtums Luxemburg (Horesca) ist offizieller Ansprechpartner für alle staatlichen, politischen, behördlichen und privaten Instanzen, wenn es um die Interessenvertretung der Betriebe im Hotel-und Gaststättengewerbe geht. Er repräsentiert ca. 2.900 Unternehmen in Luxemburg, vom kleinsten Café zum größten Hotel.

Neben seinen Vertretungsaufgaben unterstützt der Horesca seine Mitglieder bei der Lösung beruflicher Probleme und stellt ihnen, bei betrieblichen Fragestellungen, Dokumente und Auskünfte zur Verfügung.